Bücher mit Fernweh Garantie

Es gibt einfach Bücher, die man kaum lesen kann, da man beim Lesen am Liebsten aufspringen würde und sofort losstürmen möchte.
Bücher mit Fernweh Garantie.
Autoren die einen in fremde Welten entführen und einen nicht mehr loslassen.
Für alle die mal wieder einen Schub Fernweh benötigen, hier meine kleine persönliche Empfehlung.

Boarderlines 1 + 2

von Andreas Brendt

boarderlines_book_titleAndreas und sein Kumpel entscheiden ihr Konto zu plündern und nach Bali zu reisen. Dort wird er mit dem Surfvirus befallen, der ihn so schnell nicht wieder los lässt. Die nächsten 10 Jahre reist er von Surfspot zu Surfspot, immer wieder mit Abstechern nach Köln, arbeitet in einem Surfcamp und entführt uns in Boarderlines in die entlegensten Ecken dieser Erde.

Andreas nimmt uns mit auf eine Surfreise um die Welt, nicht als Betrachter, sondern als Freund. Man ist so dicht dabei, als hätte man seine Abenteuer miterlebt. Man fühlt den Sand unter den Füßen, man schluckt das Salzwasser, man wird ergriffen von der Kraft der Wellen. Man freut sich über die erste gesurfte Welle und an der Herzlichkeit der Einwohner. Man teilt Freude und Leid. Wir stürzen vom Board, werden durchgewirbelt, wir schneiden unsere Haut an den Riffen auf. Wir verlieben uns und haben Liebeskummer. Wir sind zusammen hin und hergerissen zwischen dem Abenteuer surfen in einem wilden Leben und der geordneten Sicherheit daheim.
Nachdem ich Boarderlines verschlungen hatte, habe ich direkt auch Boarderlines 2 (“Fuck you Happiness”) gekauft. Im Prinzip behandelt es logischerweise das Thema Surfen weiter, aber auch wie es seine Beziehung belastet. Die angefangene Stelle als Lehrer und das dazugehörige Referendariat nehmen aber auch ein großen Teil ein. Eine gelungene und logische Fortsetzung. Abenteuerlicher ist allerdings das erste 😉
  
Boarderlines bei amazon als paperback und ebook
Boarderlines “Fuck you Hapiness” bei amazon als paperback und ebook
 

The longest Way

von Christoph Rehage

the longest way christopf rehage china

Christoph ist quasi einmal durch ganz China gelaufen. Am Anfang noch mit dem Rucksack und später mit einem Handkarren, den er hinter sich herzieht.
Aufmerksam wurde ich auf Christof durch sein youtube Video, was wahrscheinlich bald jeder gesehen hat.
Während seines ersten Trips durch China (er ist mittlerweile schon wieder unterwegs) legt er innerhalb eines Jahres 4500km zu Fuß zurück. Jeden Tag macht er ein Foto von sich und seiner wachsenden Haarpracht.
In seinem Buch beschreibt er all die schönen aber auch schwierigen Zeiten, die er bei der langen Wanderung durch macht. Einen größeren Raum nimmt am Ende die (Fern-)beziehung zu seiner Freundin Juli ein.
Da ich mich bis dato noch nicht groß mit China auseinander gesetzt hatte, habe ich das Buch verschlungen.
 
Bei amazon als Paperback und als ebook
 

Helge Timmerberg

rote olivetti helge timmerberg buch

Helge Timmerberg geht eigentlich immer. Seine Bücher beschreiben meist episodenhaft einzelne Abschnitte seines Lebens und Helge ist enorm rumgekommen. Als Jugendlicher trampte er nach Indien, in einem Ashram sagte ihm eine Stimme er solle Journalist werden. So reist der Hippie zurück nach Deutschland und schraubt an an seinem Journalisten Dasein. Vom Lokalblatt, über Stern, Tempo, Playboy und die Bunte baute er sich sein journalistisches Leben in immer größerer Ausschweifungen auf. Das alles begleitet von diversen Drogen und Frauengeschichte. Ob immer alles 100% der Wahrheit entspricht, oder ob doch manche “Fakten” zu sehr mit der Fiktion verschmelzen überlasst Helge dann doch uns Lesern.

Sein lockerer Schreibtstil und seine total verrückte Lebensgeschichte machen definitiv süchtig. Ich musste so oft lachen und konnte es kaum weglegen beim Lesen. Definitiv einer meiner Favoriten!

 

Bisher gelesen und empfehlenswert:

 – Der Jesus vom SexShop als Paperback und Ebook
 – Die rote Olivetti als Paperback und Ebook
 – Tiger fressen keine Yogis als Paperback und Ebook

Wassermusik

von T.C. Boyle

Ein historischer Roman über die ersten Afrika Expeditionen Ende des 18. Jahrhunderts. Aus den historischen Fakten gelingt es Boyle meisterhaft einen mitreißenden Roman zu erschaffen. Das Buch ist so bildgewaltig und gut geschrieben, dass man sich in die damalige Zeit zurückwünscht um an Mungo Parks Seite zu stehen. (Obwohl damals ja die meisten bei solchen Expeditionen ja ziemlich elendig verreckt sind)

Die parallele Handlungsstränge bringen uns nach Afrika, in die Unter- und Oberschicht Londons zwischen Huren und Adeligen, Gosse und feine Gesellschaft. Und natürlich in den Busch von Afrika mit all seinen unterschiedlichsten Völkern.

Die Geschichte ist trotz der historischen Datenlage recht humorvoll geschrieben und macht einfach eine Menge Spaß.

 

 

 
Bei amazon als Paperback und als ebook

Laufen, Essen, Schlafen

von Christine Thürmer

laufen essen schlafen christine thürmer buch Als die Managerin Christine Thürmer 2004 entlassen wird, beschließt sie den Pacific Crest Trail im Westen der USA zu wandern. Ohne große Erfahrung begibt sie sich auf den 4277 km langen Weg zwischen Mexiko und Kanada. Trotz vieler Zweifel, ob sie das Ziel je erreichen wird und natürlich unzähliger Probleme und Fettnäpfchen unterwegs schafft sie die komplette Strecke. Nach einer kurzen Rückkehr ins Hamsterrad im heimischen Deutschland schnürrt Christine jedoch erneut die Wanderschuhe und hängt noch die Tour Divide (entlang der US-Amerikanischen Wasserscheide) und den Appalachian Trail (US – Ostküste) hintendran. Seit dem widmet sie sich hauptsächlich ihrer neuen Leidenschaft.
Christine beschreibt ihren Weg von ihrer Manager Karriere zur Profi-Langstrecken-Wanderin. Mit allem was dazu gehört. Es ist humorvoll und begeisternd geschrieben, voller Anekdoten und entstehender Freundschaften.
Der typisch deutsche Effizienz Gedanke schwingt oft in ihren Erzählungen durch. Passt aber für eine Managerin einfach dazu und zeigt auch wo sie herkommt. Ein tolles Buch, nachdem man einfach loslaufen möchte.
 
Bei amazon als Paperback und als ebook
 

 

Allein durch die Wildnis

von Sarah Marquis

sarah marquis allein durch die wildnis buch

 Läuft Christine Thürmer in Laufen, Essen, Schlafen noch total amateurhaft los, so ist Sarah Marquis die Profifrau unter den Langstreckenwanderinnen. Sie läuft von Sibirien bis nach Süd-Australien. Drei Jahre und 20.000 km durch Sibirien, die Mongolische Steppe und den Busch Australiens. Immer an der Grenze des Ertragbaren, sei es die Hitze, aufdringliche menschliche Begegnungen, Drogendealer im Dschungel oder einfach die Muskeln, die nicht mehr wollen. Sarah übersteht all diese Situationen.
Die Reise ist an Abenteuer kaum zu überbieten und Sarah verdient jeden Respekt für ihr Durchhaltevermögen.
Vom Schreibstil ist das Buch leider etwas zäh. Man sollte keinen Roman erwarten. Wer literarisch über gewisse Hänger hinwegsehen kann, wird aber mit einem schwer zu toppenden Abenteuer belohnt.

 

Bei amazon als Paperback und als ebook
 

The Travel Episodes

von Johannes Klaus

Geschichten von Fernweh und Freiheit

Bei The Travel Episodes handelt es sich um 30 kurze Reportagen unterschiedlicher Autoren in verschiedensten Ländern.
Das Buch gliedert sich in drei Abschnitte “Abwegige Landpartien”, “Gewagte Unterfangen” und ” Innere Stimmen”.
Da hier natürlich 30 unterschiedliche Autoren zu Wort kommen, sind alle Geschichten von Sprachstil und den Erlebnissen total unterschiedlich. Lesenswert sind sie aber alle.
Viele, vielleicht auch alle? Geschichten sind auch in Blogs der jeweiligen Autoren erschienen. Es ist aber dennoch schön zu sehen, dass diese es auch ein Buch geschafft haben.
Von “The Travel Episodes” sind mittlerweile schon mehrere Bände erschienen, gelesen habe ich bisher jedoch nur den ersten.
Bei amazon als Paperback und Ebook
 
 
 Kennnst du noch Bücher mit Fernweh Garantie? Ich brauche immer Lesestoff, über einen Kommentar würde ich mich freuen.

4 thoughts on “Bücher mit Fernweh Garantie”

  1. Hallo,
    von deiner Liste kenne ich nur Andreas Brendts Bücher und finde sie großartig!
    Mein derzeitiges Reiselieblingsbuch ist von Meike Winnemuth “Das große Los”. Sie gewann bei Jauch eine halbe Million und zog dann für ein Jahr los. Klingt ein wenig klischeehaft, ist aber grandios umgesetzt. Regt zum Nachdenken und Reisen an!
    Liebe Grüße
    Steffi

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *