Skifahren lernen mit 30? JA!

Skifahren lernen als 30 jähriger? JA!

 

Mittlerweile sind ein paar Monate ins Land gegangen und ich war fleißig und regelmäßig auf den Ski gestanden. Ich habe einen schönen Jahreswechsel im Riesengebirge mit meinen ersten zwei kleinen Skitouren verbracht und mittlerweile 22 Skitage gesammelt. Das Equipment wuchs um ein LVS Set (Lawinen Verschütteten Suche) und um einen besseren Rucksack für die Touren. Weiterhin nahmen wir an einem LVS Training und einem Iglu Bau-Wochenende  vom Deutschen Alpenverein teil.

 

Skitour bei Oberstaufen

 

Der Winter war also ein voller Erfolg und wir waren so gut wie jedes Wochenende irgendwo in den nahen Bergen unterwegs.

Aufstieg bei schönster Sonne

 

Neben den Wochenenden gab es auch ein paar Feierabendtouren bei denen wir in der Abenddämmerung aufgestiegen sind und mit Stirnlampe im Dunkel abgefahren durften.

Aufstieg zur Hohen Kugel bei Dämmerung

 

Die Berge üben bei Sonnenuntergang und Dämmerung natürlich einen besonderen Reiz aus, welcher nur schwer aufs Foto zu bringen ist.

Dämmerung und Wolkenmeer

 

 

Zurück zum eigentlichen Thema ‚Skifahren lernen als 30 jähriger‘

 

Meine erste Skitour fand also in Tschechien statt und es war eigentlich noch viel cooler als ich es mir vorgestellt hatte. Der Aufstieg fordernd und anstrengend, obwohl wir größtenteils einem Winterwanderweg folgten. Die Abfahrt erfolgte auf der blauen Piste des Skigebietes. An sich nichts Besonderes, aber ich hatte Blut geleckt und wollte mehr.

Märchenlandschaft im Rießengebirge

 

Es folgten diverse Skitouren und ab und zu auch mal normale Skitage auf der Piste und mein Abfahrtskönnen steigerte sich kontinuierlich. Bei einem Pistentag in Balderschwang fuhr ich dann einfach auch rote und selbst schwarze Pisten ohne größere Probleme runter. Ein paar Wochen später dann sogar die Skirouten im Skigebiet Gargellen (wenn auch nicht ganz sturzfrei). Die schönsten Tiefschneeabfahrten gab es dann bei einer ausgedehnten Skitour im Balderschwanger Gebiet mit sehr viel schönem Neuschnee.

Aufstieg in Balderschwang

 

Ich bin natürlich noch weit davon entfernt wirklich gut Ski zu fahren. Vor allem im Tiefschnee und wenn es sehr eisig wird sind häufig Stürze mit dabei, aber ich möchte jeden ermutigen, der mit diesem Sport anfangen möchte und noch nie auf Ski stand.

Tiefschnee Abfahrt bei Balderschwang

 

Es ist möglich sich langsam ranzutasten, schnell Erfolge zu feiern und einfach unglaublich viel Spaß zu haben, sowie tolle Momente in der Natur zu genießen. Auch wenn man 30 Jahre oder älter ist und noch nie auf Ski stand!

Und da Bilder mehr sagen als tausend Worte folgen hier die schönsten Schnappschüsse der letzten Touren:

 

Schneekristalle

 

Aufstieg bei Oberstaufen

 

Expedition zum Iglubau

 

Gruppentour zum Iglu Bau

 

unendliche Weiten

 

Aufstiegsidylle am Gerenfalben

 

wunderschöne Aussicht in den Vorarlberger Alpen

 

No Comments

Leave a Comment